Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Alpenländische Weihnacht mit dem Tölzer Knabenchor

Eventdatum: 
Freitag, 15. Dezember 2017
Musik
Rheinland-Pfalz
Pirmasens

Auf ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert mit dem Tölzer Knabenchor dürfen sich die Pirmasenser und ihre Gäste am Freitag, 15. Dezember 2017, in der Festhalle freuen. Als Gäste der „Alpenländische Weihnacht“ sind das Blechbläsersextett „Ensemble Classique“, die Harfinistin Barbara Gasteiger und der Schauspieler Christian Wolff zu erleben. Es verspricht ein Abend zu werden, der die Herzen öffnet.

Mit diesem Programm, das am 10. Dezember 1995 in der Basilika zu Ottobeuren uraufgeführt wurde, ist der Chor seither mit großem Erfolg um den ganzen Globus unterwegs. Chorgründer Gerhard Schmidt-Gaden (80) schuf mittels einer klar und wohl durchdachten Mischung und Aneinanderreihung der besinnlichen und fröhlichen Lieder – von altbairischen Weisen über Lieder aus Südtirol bis hin zu festlichen, sakralen Stücken oder Hirtengesängen – die inzwischen allein für den Tölzer Knabenchor zum Inbegriff gewordene „Alpenländische Weihnacht“.

Die Einzigartigkeit der Inszenierung liegt in der homogenen Verschmelzung von Wort und Musik, die dem Festhallen-Publikum ein musikalisches Erlebnis besonderer Art garantiert.

Der Abend ist thematisch unterteilt und reicht von der „Verkündigung“ über die „Herbergssuche“, zu den „Hirten“ an der „Krippe“. Strahlende Knabenstimmen und festliche Blechbläserklänge verkünden die frohe Botschaft des göttlichen Wunders und stehen im Wechsel mit weihnachtlich getragenen Chor- und Bläsersätzen. Harfenzwischenspiele vermitteln Ruhe und vereinen Musik und erzählten Text.
Als Erzähler konnten die Verantwortlichen den populären Schauspieler und Synchronsprecher Christian Wolff gewinnen. Der inzwischen 79-Jährige, er lebt mit seiner Frau in Aschau im Chiemgau, ist einem breiten Publikum durch seine Rolle als Förster Martin Rombach in der ZDF-Serie „Forsthaus Falkenau“ bekannt.

Bei der „Alpenländischen Weihnacht“ liest Christian Wolff Geschichten von Silja Welte, Jörg Zink und Karl Heinrich Waggerl. Seine Interpretationen rufen beim Zuhörer ein tiefes Gefühl von Menschlichkeit hervor und entführen diesen in eine Märchenwelt. Und immer münden sie ein in die Mahnung, “daß der Herr nicht zu uns gekommen sei, damit wir klüger, sondern gütiger werden“.

Die hochkarätige Besetzung mit Christian Wolff, dem Tölzer Knabenchor, der im vergangenen Jahr sein 60-jähriges-Bestehen feierte, dem Blechbläsersextett Ensemble Classique und Barbara Gasteiger als „Meisterin der Tiroler Harfe“ stellt aus künstlerischer Sicht eine Idealkombination dar. Während der Chor schon seit einigen Jahren zur internationalen Spitze gehört, haben die Brass-Künstler mit ihrem künstlerischen Leiter Winfried Roch in jüngster Zeit durch ihre umjubelten Konzertgastspiele in aller Herren Länder für Furore gesorgt. Produktionen bei Sony Classical und Universal Classics unterstreichen deren herausragende Stellung.
Und dass Christian Wolff mit dem Herzen zu sprechen weiß, ist ohnehin bekannt. Dabei wird er von einfühlsamen Harfenklängen begleitet.

Auf einen Blick: Der Tölzer Knabenchor ist am Freitag, 15. Dezember 2017, mit der „Alpenländischen Weihnacht“ in der Pirmasenser Festhalle zu Gast. Das festliche Konzert beginnt um 20 Uhr. Eintrittskarten gibt es zum Preis zwischen 17 und 30 Euro, ermäßigt zwischen 8.50 und 15 Euro, beim Kulturamt im Rathaus am Exerzierplatz. Telefon: 06331/842352; E-Mail: kartenverkauf@pirmasens.de. Die Abendkasse in der Festhalle ist am Veranstaltungstag ab 19 Uhr geöffnet.

Quellen (Text / Foto): 
Stadtverwaltung Pirmasens / Tölzer Knabenchor