Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Bensheim: Musiktheater Rex - Programm Dezember 2017

Eventdatum: 
Samstag, 2. Dezember 2017 bis Sonntag, 31. Dezember 2017
Musik
Hessen
Kreis Bergstraße

Dezember-Veranstaltungen im Musiktheater Rex, Fabrikstraße 10, 64625 Bensheim:

  • Samstag, 02.12.2017, 20.30 Uhr. Night Fever-The Best of the Bee Gees

Die Bezeichnung "Coverband" würde wohl der Show NIGHT FEVER - The Very Best Of The BEE GEES in keinster Weise gerecht werden. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Hits der Bee Gees so authentisch und perfekt wie möglich zu interpretieren und dabei trotzdem der Show ihre persönliche Note zu verleihen.
Basierend auf dem legendären Konzert aus 1997 „ONE NIGHT ONLY“ in Las Vegas wurde eine Show inszeniert, die Ihres gleichen sucht. NIGHT FEVER gilt seit Jahren als eine der besten und authentischsten Bee Gees-Shows weltweit. Seit 2007 sind sie live auf der Bühne sowie in zahlreichen Fernseh-Sendungen zu sehen. Die Resonanz ihrer Fans ist überwältigend ... und nach dem großen Abba-Fieber erhält zur Zeit nicht zuletzt durch NIGHT FEVER eine neue Ära auf den Live-Bühnen Einzug : Die BEE GEES-MANIA.
Geh auf deine eigene Zeitreise und geniesse Klassiker wie :
MASSACHUSETTS - STAYIN‘ ALIVE - TRAGEDY - WORDS - YOU WIN AGAIN - HOW DEEP IS YOUR LOVE - JIVE TALKING - NIGHTS ON BROADWAY - I STARTED A JOKE - GREASE ...
... ein absolutes MUSS für jeden Fan dieser legendären Band.

  • Dienstag, 05.12.2017, 20.30 Uhr. Big Country – The best of Tour 2017

Big Country 2017 ist es soweit. Die schottische Folk-Rockband, die man mit Hits wie „Fields of Fire“ oder „Wonderland“ aus den frühen 80ern kennt, kommt wieder nach Deutschland. Nach knapp 20 Jahren zahlreicher Tourneen, unter anderem als Vorband der Rolling Stones und The Who, sowie Erfolgen wie dem Nummer 1 Album „Steeltown“ und 2 Grammy Nominierungen für „The Crossing“ gab die Gruppe Anfang 2000 ihre Auflösung bekannt. Lange war es still um die Band, die während den frühen 80ern als prototypische schottische Rockband galt und die Musikrichtung Stadionrock maßgeblich prägte. 2001 kam dann eine traurige Nachricht für alle Big Country Fans. Stuart Adamson, Hauptgründer und Sänger der Band, ein begabter Songwriter, der bereits mit 16 Jahren seine eigene Punkband gründete, jedoch in den letzten Jahren hauptsächlich durch Drogenexzesse von sich reden machte, wurde erhängt gefunden. 6 Jahre nach dieser Tragödie kam es jedoch, zur großen Freude der weltweiten Big Country Fan Gemeinde zur Wiedervereinigung der übrigen Mitglieder angesichts des 25 jährigen Jubiläums der Band. Und es scheint als hätten die Kultrocker wieder Bühnenluft geschnuppert. Seit 2010 sind Big Country wieder regelmäßig zu hören und vor allem auch zu sehen. Dabei wechselt die Besetzung auch mal. So ist neben dem zweiten Gründungsmitglied, Bruce Watson, auch sein Sohn Jamie Watson als Gitarrist mit dabei. 2016 feierte die Band den 30 Jahre zurückliegenden Erfolgshit „Look Away", der damals auf Platz 1 in England landete, und tourte in Europa, Kanada und den USA. Auch wenn der Platz des Sängers bei Live-Auftritten immer zu Ehren von Adamson frei bleibt, begeistern die Rocker mit ihrem ganz eigenen Stil auch nach fast 40 Jahren immer noch ihre Fans auf der ganzen Welt. Dieses Jahr kommen die Kultrocker mit dem einprägsamen Dudelsack-Gitarrensound im Rahmen Ihrer „The Best Of Tour 2017“ auch nach Deutschland. Bestellen Sie jetzt Ihr Ticket für das Big Country Konzert und hören Sie Erfolgshymnen der frühen 80er wie „In A Big Country“ und „Look Away“ live.

  • Freitag, 08.12.2017, 20.30 Uhr. John Diva & The Rockets of Love

JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE –Spektakel, Stars & Stripes, lange Mähnen, sexy Cheerleader und die größten und besten Rockhits aller Zeiten - authentischer und glamouröser haben die 80er lange nicht mehr gerockt - Stadionrock at it’s best.
Was für eine Show. Im Sommer 2013 ist JOHN DIVA mit seinen ROCKETS OF LOVE erstmals auf deutschem Boden gelandet. Ob bei Festivals, Stadtfesten, Club-Shows oder Parties - das Publikum ist begeistert von der kraftvollen und gutgelaunten Rockparty, die der Sonnyboy aus San Diego abzieht. Ein charmanter Dandy, flankiert von einem Rock-Quartett, das sich gewaschen hat.
Egal wo das charismatische Quintett auftaucht - schon vor dem ersten Ton sorgt alleine die Optik für jede Menge Aufruhr. Eins ist klar: Seit der Ära der großen Rockbands der 80er hat es keine energetischere und ambitioniertere Formation gegeben als JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE.

  • Samstag, 09.12.2017, 20.30 Uhr. HR 1 Dancefloor

Der "hr1-Dancefloor" kommt auch in 2017 wieder nach Bensheim... Die Ü-30-Party feiert in der denkmalgeschützten Güterhalle am Samstag, den 14. Januar um 20 Uhr seine legendäre Dancefloor Party. Tickets nur 8 Euro an der Abendkasse. Ein historischer Lastkran, zwei Theken, mehr als 300 Quadratmeter zum Feiern und eine Speisekarte für den kleinen Tanz-Hunger zwischendurch: Das Musiktheater Rex im Alten Güterbahnhof Bensheim ist der perfekte neue Rahmen für den "hr1-Dancefloor". Die Premiere auch in 2017 dort für die Ü-30-Party des Hessischen Rundfunks ist am Samstag, 14. Januar. "Wir freuen uns sehr auf den Dancefloor", sagt die Gründerin des Musiktheaters, Margit Gehrisch, "er passt bestens zu unserem Publikum und unserem Veranstaltungsangebot." hr1-DJ Hans-Jörg Voigt hat alles für einen gelungenen Party-Einstand in der denkmalgeschützten Güterhalle dabei: Musik aus fünf Jahrzehnten Popgeschichte, von Abba bis Avicii und von Robbie Williams bis Robin Schulz.

Karten gibt es nur an der Abendkasse.

  • Donnerstag, 14.12.2017, 20.30 Uhr. Laura Cox & Band

Die Französin Laura Cox hat geschafft, wovon andere nur träumen. Seit sie mit 17 Jahren ihre ersten Gitarrensoli auf Youtube und Facebook zeigte, ist sie mit 48 Mio. «Views», 206 000 Abonnenten und mehr als 144 000 «Likes» eine Internetberühmtheit geworden.
Den Rock & Roll nur «virtuell» zu spielen reichte ihr bald nicht mehr. Sie wollte mit eigener Band spielen, den Blues live auf die Strasse und in die Clubs zu ihren Fans bringen. Zusammen mit Mathieu Albiac, einem weiteren jungen Gitarristen, gründete sie 2015 die Laura Cox Band. Diese Band überrascht. Irgendwo zwischen australischer Wut von AC/DC und dem Rock von ZZ Top findet Laura den Country und Blues.
Es ist ihr Ziel, dem Blues- und Southern-Rock wieder seine Kraft zu geben oder einfach nur die Musik zu spielen, die sie liebt: klassischen und südlichen Rock in seiner reinsten Form.
Laura Cox & Band kommen zu ihrem ersten Konzert ins REX nach Bensheim.

  • Samstag, 16.12.2017, 20.30 Uhr. Amokoma – Die Funk- und Soulparty

Was Drummer SILVIO GROSS mit viel Leidenschaft in den 80er Jahren startete, ist heute einer der begehrtesten Live-Acts Deutschlands! AMOKOMA kommen aus Mannheim - der Funk, Soul und HipHop Metropole. Die Kult-Band und ihre internationalen Frontleute AMALIA, OLLIE & TERRY kennen ihr Publikum. Und das will 100% Entertainment, Party und groovige Songs, die unter die Haut gehen.
Wer AMOKOMA live erlebt, der merkt, dass coole Musik & echtes Talent kein Zufall sind.
Hier verschmelzen Dancefloor-Classics und neue Popsongs zu Medleys. Und das wichtigste: Das Publikum ist immer voll ins Geschehen involviert.
Die Mischung macht´s.
Britischer Soul à la Simply Red oder Jamiroquai meets Kool & The Gang + Earth, Wind & Fire - Rapklassiker von Grandmaster Flash gefolgt von aktuellen Chartbreakern. Sie vereinen die Massen. AMOKOMA mischen verschiedene Stile, ohne dabei stillos zu sein. Denn ihr ureigener High Energy Sound gibt jedem Song den ultimativen Wiedererkennungswert. AMOKOMA - The Real Deal.

  • Freitag, 22.12.2017, 20.30 Uhr. Hot Stuff – Die Disco- und Partyband Nr. 1

Europas erfolgreichste Disco- und Partyband Nr.1, Hot Stuff, zaubert seit vielen Jahren ihr Publikum in die Glamourwelt der siebziger und achtziger Jahre. Unzählige Konzerte in ausverkauften Hallen, renommierten Live-Clubs, auf Open-Air Veranstaltungen, Firmenshows und Gala-Events vor aufgedrehten, tanzenden Menschen, stehen auf der Visitenkarte von Hot Stuff. Kultig schöne, bunte und grelle Bühnenkleidung inklusive Schlaghosen und Plateauschuhen, sowie der obligatorische Afro-Look, das spiegelt schon auf den ersten Blick das Image dieser Zeit wider.
Was haben Kool and The Gang, Scorpions, Harald Schmidt, DJ Bobo, Gloria Gaynour, Rednex, Culture Beat, Focus, Premiere World, Pro 7, Microsoft, sowie unzählige mehr gemeinsam? Alle wurden nachweislich von dem Virus "Heißer Stoff" durch die Zusammenarbeit mit Hot Stuff infiziert.
Die soulige Stimme eines charismatischen Frontmannes, welcher bereits mit Michael Jackson beii "Wetten Dass" auftrat, dazu eine einzigartige Sängerin, Ina Morgan, die schon mit Udo Lindenberg und Chris Norman tourte. Die herausragenden Musiker verleihen den vielen Ohrwürmern Niveau und Hot Stuff erzeugen bei ihren Konzerten eine euphorische Stimmung, welche brasilianischen Verhältnissen gleicht. Die CD Hot-Stuff-Live und mehr als 1000 Konzerte, europaweit, sind hierfür der beste Beleg.

  • Samstag, 23.12.2017, 20.30 Uhr. Music Monks – SEEED-Tribute-Projekt

Eine knackige Bassattacke lässt die Luft und die Hosen vibrieren, überall tanzende Körper, verschwitzte Shirts und Tops, glückliche Gesichter & schwingende Hüften, die Crowd gleicht einer einzigen handtuchpropellernden Extase. Was ist passiert? Ganz einfach, die Music Monks sind in deiner Stadt.
Seit 2010 erobert Deutschlands erstes und einziges SEEED-Tribute-Projekt die Tanzsäle der Republik im Sturm und bringt von Bremen bis Pirmasens und von Görlitz bis in den "Pott" das Blut zum Kochen. Wie beim Original steht bei den Monks ein fett groovender Elfer auf der Bühne, der sich mit einer Mischung aus Professionalität und unbändiger Spielfreude bei seinen Shows sehr nahe am Original bewegt - aber alles andere als eine künstliche 1:1-Kopie ist. Platz für Spielräume und eigene Interpretationen bleibt immer.
Trademarks? Ja! Korsett? Nein, danke.
Die Music Monks servieren eine amtliche Vollbedienung auf dem musikalischen Silbertablett. Neben den brandaktuellen Blockbustern "Molotov", "Augenbling" und "Beautiful" befeuern sie den Mob bei ihren schweißtreibenden Liveshows natürlich auch mit Brechern wie "Ding", "Dickes B", "Dancehall Cabelleros", "Aufstehn", "Waterpumpee" oder "Release", um nur einige zu nennen. Aber auch einige B-Seiten sowie der ein oder andere Stern aus dem Solouniversum eines Peter Fox finden regelmäßig den Weg in die Setlist.
Kurz & knapp: Reggae, Dancehall, Dub, Ska, Funk, Hip-Hop - 100% SEEED - 100% MUSIC MONKS.

  • Mittwoch, 27.12.2017, 20.30 Uhr. Simon & Garfunkel Revival Band

"Paul Simon und Art Garfunkel können sich glücklich schätzen, eine so authentische Band zu haben, die die Sehnsucht nach den alten Zeiten stillt." So beschrieb die Hockenheimer Tageszeitung die Simon and Garfunkel Revival Band. Am 27. Dezember gastieren Michael Frank, Guido Reuter und Band erstmals im Musiktheater Rex mit ihrem Programm "Feeling Groovy". Bei ihren Konzerten ist das Publikum von den Stimmen und dem Gesamtsound der Band so begeistert, dass während stehender Ovationen eine Zugabe nach der anderen gefordert wird. "Die Arrangements von Simon and Garfunkel haben es wirklich in sich. Deswegen traut sich da auch fast keiner ran. Michael Frank und Guido Reuter sind aber so begnadete Musiker, dass man einfach nur da steht und staunt," erinnert sich Gloria-Intendant Jochen Frank Schmidt an einen Auftritt. Das Publikum darf sich auf zwei Stimmen freuen, die vom Original nur schwer zu unterscheiden sind. Und jeden Ohrwurmhit egal ob "Mrs. Robinson", "Sound of Silence" oder "Bridge over troubled water" werden sie live auf die Bühne bringen.

  • Freitag, 29.12.2017, 20.30 Uhr. Helen Schneider „Movin´on“

Wenn man dem Wort "Wandlungsfähigkeit" ein Gesicht geben würde, dann blickt man mit hoher Wahrscheinlichkeit in die dunklen Augen von Helen Schneider. Kaum einer Künstlerin gelingt es mit solch spielerischer Leichtigkeit, sich immer wieder aufs Neue zu präsentieren. Sei es auf der Bühne, in einer der großen Musicalrollen oder am Mikrophon, wenn sie Ihrer Stimme jede auch nur denkbare Nuance entlockt. Aber auch als Privatperson hat sie sich jeder Veränderung mit Bravour gestellt, sowohl den Höhen als auch den Tiefen, die sie in ihren nunmehr 63 Jahren erlebte.
Bei ihrem letzten Album "Collective Memory", welches im September 2015 erschien, packte sie die Erfahrungen ihres Lebensalters in 12 wunderbare Songs. Mit ihrem neuen Album "Movin'On" (VÖ 19.05.17), geht sie nun ihren Weg weiter. Die 10 Songs handeln vom Aufbruch und der Weiterführung des Lebens, wenn man die Trauer überwunden hat. Gemeinsam mit ihrem Gitarrist Jo Ambros und ihrer Freundin und Kollegin Linda Uruburu, entstanden die Tracks für ihr mittlerweile 17. Album, denen man ihre positive Lebenseinstellung sofort anhört.
Mit "Movin'On" legt Helen Schneider ein Album vor, in dem man sich wiederfinden kann um dem Soundtrack des Lebens nachzuspüren. Aber auch eins, bei dem sie Wegbegleiterin ist, indem sie mit ihrer sensiblen und feinfühligen Intonation ihre Positivität weitergibt.

  • Sonntag, 31.12.2017, 21.30 Uhr. Silvester im Rex mit DJ Olli K

Die Nacht der Feuerwerke wirft ihre knallig bunten Schatten schon jetzt weit voraus, Feuerwerke am Himmel und Feuerwerke aus den Boxen erwarten euch auch hier im REX mit DJ Olli K.
Ein altes Jahr wird verabschiedet, ein neues herzlich begrüßt, aber vor allem:
Es wird gefeiert mit und ohne Klassiker - stets am Puls der Zeit schlägt House und Funk, Rock und Disco, Alles geht, Nichts muss. Hauptsache es macht Spaß.

 

Karten gibt es bei den üblichen Vorverkaufsstellen, im Büro Musiktheater Rex (Telefon 06251-680199) und im Internet unter www.musiktheater-rex.de und auch noch an der Abendkasse.

Quellen (Text / Foto): 
Musiktheater Rex / Helen Schneider